6 Wochen sind um

Dreiviertel unserer gemeinsamen Zeit ist um. Die zukünftigen Besitzer besuchen uns regelmäßig und können kaum den Einzug in ihres Welpen erwarten. Ich bin froh, dass ich sie noch länger habe. Diesmal wird ja kein Kleines bei mir bleiben. Die Hälfte der Racker geht Richtung Vorarlberg und Ruth H. (Hundelieben) wird ein wachsames Auge auf sie haben. In Bayern, Tirol, Salzburg und der Schweiz freuen sich noch mehr Menschen. 

 

Nach wievor ist die Aufzucht total komplikationsfrei. Grace managt ihr Nachkommen wunderbar.

 

Ich trage meinen Beitrag folgendermaßen bei: Futter geben, putzen, kuscheln, wiegen, Krallen schneiden, Wurmkur besorgen, mindestens 24 Gackerln aufputzen, dazu gesellen sich so um die 50 Lackerln, Geräusch Cd beim Füttern einschalten, Hierpfiff integrieren, verschiedene Untergründe zur Verfügung stellen, Wippe und Hüpframpe, Besuche abstimmen, kuschlen, streicheln, Staubsauger, Mixer, Saugroboter, Fernseher, Bohrmaschine, Heckenschere, Regenschirm, Sonnenschirm, Wurfkisten und Ausläufe- auf- und umbauen, Formalitäten erfüllen, Wurmkur besorgen und  gaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel putzen und waschen. 

 

Kurz und gut: eine große Menge an schöner Arbeit - UND ICH LIEBE DAS. Wer einmal ein "Welpenbad" genommen hat, weiß wovon ich rede. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eva-Maria Virgolini 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt