DIE DRITTE WOCHE

Die Zeit rast dahin. Neugierig schauen die Kleinen  mit offenen Augen in die Welt. Die ersten Laufversuche werden immer geschickter. Das Sitzen auf dem Popo  klappt immer besser, sogar ein Kratzen mit den Hinterläufen gelingt hin und wieder. Die Nase wird bereits gezielt eingesetzt. Mein persönliches Highlight dieser Woche ist: "Ich bin nicht mehr schweißgebadet, wenn ich den Kleinen alle paar Tage die Krallen schneiden muss, damit sie Clarkys Zitzen nicht verletzen." Die Ohren sind offen und freudig kommen sie herangelaufen, wenn sie meine Stimme hören. Nun haben sie auch schon die erste feste Nahrung von mir bekommen. Der Außenauslauf ist vorbereitet, nur das Wetter spielt nicht so mit. So haben wir kurzerhand ein altes Spielgerät zu einem Innenauslauf umgebaut. Sozusagen haben wir nun auch noch einen Laufstall im Wohnzimmer. Den ersten Fernsehabend haben die Racker total verschlafen. 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eva-Maria Virgolini 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt