DIE ZWEITE WOCHE

Sehr froh bin darüber, dass Clarky von einer "Gastro enteritis" genesen ist. Die Versorgung der Kleinen schlug ihr wohl auf den Magen. Trotz aller Beschwerden säugt sie die Kleinen und entsprechend nehmen sie auch zu. 

 

In letzter Zeit ist sehr nett zu beobachten ist, dass sie sich ab und zu bewusst zum "Luft holen und Energie tanken" zurück zieht. 

 

Außerdem haben die Kleinen schon einen gewissen Rhythmus in sich. Am ruhigsten ist es vormittags, wobei ich das ausgesprochen gut finde. Nachdem nun meine Urlaubswoche zuende ist  und ich so nicht zuviel von ihrer Entwicklung versäumen werde. 

 

Welpenaktivitäten:

Saugen - um die beste und vollste Zitze kämpfen

Ihre körperlichen Fähigkeiten wachsen von Stunde zu Stunde. Es ist erstaunlich, wie wendig und geschickt sie beim Suchen der Zitze sind. Da kommt es auch vor, dass der eine oder andere mit einer Selbstverständlichkeit und Kraft verdrängt wird, dass wir alle nur staundend zusehen. 

 

Schlafen - im Pulk, zu zweit und ab und zu auch allein. Am Gemütlichsten scheint es aber mit der Mama gemeinsam zu sein. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eva-Maria Virgolini 2018

Anrufen

E-Mail

Anfahrt